Cordão de Ouro

In der Capoeira der Moderne gibt es verschiedene Stilrichtungen und Gruppierungen.

 

Cordão de Ouro ist eine solche Gruppe. Sie wurde in den 1960er Jahren von Capoeira Legende Mestre Suassuna gegründet. Wörtlich übersetzt heißt der Name Kordel aus Gold.

 

Der Stil zeichnet sich vor allem durch ein schnelles und eng verschlungenes Spiel, dem Miudinho aus.

Mestre Suassuna



Mestre Suassuna

Capoeira Legende und Gründer der Gruppe CDO

 Als kleiner Junge begann Reinaldo Ramos Suassuna seine Ausbildung  in seiner Heimatstadt, Itabuna (Brasilien). . .  Weiterlesen →



Graduierung

Cordoes de Cordao de Ouro

Die Zeremonie der ersten Kordelvergabe nennt sich Batizado (Taufe) und wirkt als offizielle Aufnahme in die Gruppe beziehungsweise Familia de Ouro. Danach können bei offiziellen Veranstaltungen und in Präsenz eines Mestres ein Troca de Cordão (Kordelwechsel) gemacht werden.

 

Das System der cordões von CDO besteht aus den Farben der brasilianischen Flagge: Grün, Gelb, Blau und Weiß. In verschiedenen Kombinationen ergeben die Farben schließlich ein 12-stufige Graduierung.

2017 kamen beim 50-jährigen Gruppenjubiläum zwei weitere Cordãos, passend zum Namen Cordão de Ouro, in Gold-Weiß und Gold hinzu.

Mestre Suassuna ist momentan der einzige Träger letzterer Cordão de Ouro.