Mestre Suassuna

Mestre Suassuna

Als kleiner Junge begann Reinaldo Ramos Suassuna seine Ausbildung  in seiner Heimatstadt, Itabuna (Brasilien). Wegen eines muskulären Problems in den Beinen war er dazu gezwungen Sport zu treiben.

Zu dieser Zeit besuchte er viele Straßen-Rodas, an denen große Capoeiristas der Region teilnahmen: Mestre Sururú, Mestre Bigode de Arame und Mestre Maneca Brandão.

Um mehr Wissen zu erlangen, reiste er ab und zu nach Salvador, wo die berühmtesten Terreiros von der Capoeira in Bahia verkehrten.

Die Mestres Bimba, Canjiquinha, Pastinha, Waldemar, Caiçara und einige andere, wurden zu seiner Quelle der Weiterentwicklung seiner Arbeit. Die Mestres Bimba und Canjiquinha waren mit die ersten Personen, die großen Einfluss auf M. Suassuna hatten. Später würden sie ihm das Zeugnis geben, in der seine Arbeit als Mestre anerkannt wurde.

Im Jahr 1965 kam Mestre Suassuna nach São Paulo (Brasilien) und im Jahr 1967 gründete er zusammen mit Mestre Brasilia in Vila Mariana die Gruppe Cordão de Ouro.